Sprungmarken
Sie befinden sich hier
Startseite
Rathaus
Stadtnewsletter
Newsletter Januar

Rathaus-Newsletter: Neues im Januar 2019

Der Newsletter aus dem Hofheimer Rathaus informiert über aktuelle Themen aus Verwaltung, Kultur und Stadtleben. Das können Gebühren- und Satzungsänderungen, Änderungen bei der Müllabfuhr oder Veranstaltungshinweise sein. Aber auch hilfreiche Tipps zum Feuerwerk an Silvester und zur Waldbrandgefahr im Sommer sind Teil dieses Newsletter. Die Stadtkultur versorgt Sie über diesen Weg zusätzlich mit Veranstaltungshinweisen und Informationen zum Kartenvorverkauf.
  • St. Bonifatius: Richtfest für Kindertagesstätte mit Wohnungen

    Neun Wohnungen und eine Kindertagesstätte unter einem Dach – dieser Neubau entsteht am Schlesierweg in Hofheim-Marxheim. Die Bauarbeiten verlaufen bisher nach Plan und die Hofheimer Wohnungsbau GmbH (HWB) hatte für Dienstag, 29. Januar, zum Richtfest eingeladen.

    „Mit diesem spannenden Projekt verbessert sich nicht nur die Situation der Kinderbetreuung in Marxheim, es entsteht auch dringend benötigter bezahlbarer Wohnraum“, hatte Hofheims Bürgermeisterin und HWB-Aufsichtsratsvorsitzende Gisela Stang bereits bei der Grundsteinlegung im August 2018 festgestellt. Auch HWB-Geschäftsführer Josef Mayr bleibt optimistisch wie damals, was die weiteren Bauarbeiten angeht: „Wir denken bis Sommer 2019 soweit zu sein, dass die Kindertagesstätte einziehen kann.“ In der Kindertagesstätte werden vier Ü3- und zwei U3-Gruppen zu Hause sein.
  • Stellenangebote: Stadtverwaltung sucht Verstärkung

    Sie wollen Teil unserer Verwaltung werden? Mit einem Klick finden Sie unsere aktuellen Ausschreibungen offener Stellen. Darunter gibt es außerdem einen Link zur Übersicht mit Ausschreibungen für Kinderbetreuungseinrichtungen in freier Trägerschaft aus Hofheim. Wir freuen uns über Ihre Bewerbung. Aktuell suchen wir Erzieher, Assistenz Magistratsgeschäftsführung, IT-Techniker, Techniker in der Wasserversorgung, Tiefbauingenieure und Wassermeister. Alle Stellenangebote richten sich an m/w/d.
  • Forstarbeiten im Stadtwald: Sperrungen wegen Holzeinschlag

    Seit Ende Oktober läuft der Holzeinschlag im Hofheimer Stadtwald. Alle Maßnahmen sind Teil des genehmigten Wirtschaftsplanes 2017/18 und sind FSC-konform. Überall dort, wo Maschine, Pferd und Mensch im Ernteeinsatz sind, werden die Waldwege vorübergehend gesperrt. In der kommenden Woche wird dies am Kapellenberg rund um das Wildtiergehege der Fall sein. Betroffen sind tageweise der Weg unterhalb des Geheges, die Staabschneise oberhalb des Geheges sowie der Waldweg in Richtung Viehweide und die Hohe Schneise zwischen Meisterturm und dem Gasthaus Gundelhard.

    Die Waldbesucher werden ausdrücklich darum gebeten, sich an die Absperrungen zu halten, um sich nicht selbst in Gefahr zu bringen. Durch fallende Bäume und Äste besteht in den gesperrten Waldabschnitten Lebensgefahr. Zudem ist dort mit Verschmutzungen zu rechnen, welche allerdings nach den Arbeiten wieder vollständig beseitigt werden.
  • Schnee und Eis: Müllabfuhr verzögert sich

    Aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse kann es sein, dass die Müllfahrzeuge nicht alle Straßen im Stadtgebiet anfahren können.
  • Stadtwerke tauschen in Hofheim die Wasserzähler aus

    Die Stadtwerke Hofheim tauschen bis Freitag, 29. März, in Hofheim turnusmäßig die Wasserzähler aus. Der Austausch erfolgt montags bis donnerstags von 7.30 bis 16 Uhr, freitags von 7.30 bis 12 Uhr. Sollte bei der ersten Anfahrt niemand zuhause sein, hinterlassen die Mitarbeiter ein vorgedrucktes Informationsschreiben mit Kontaktdaten und der Bitte sich mit den Stadtwerken in Verbindung zu setzen, um einen Termin für den Wasserzähleraustausch zu vereinbaren.

    Die turnusmäßige Auswechslung der Wasserzähler erfolgt gemäß gültigem Eichgesetz und den Bestimmungen der Wasserversorgungssatzung. Demnach müssen Wasserzähler alle sechs Jahre ausgetauscht werden. Die Auswechslung erfolgt kostenlos. Alle darüber hinaus anfallenden Reparaturen oder zusätzliche Arbeiten sind kostenpflichtig.
  • Wiesenbach Hermann Education: Angebot für Nachhilfe in Marxheim

    Ein neues Angebot für Nachhilfe gibt es in Marxheim. Die Nachhilfeschule "Wiesenbach Hermann Education" hat in der Mainzer Straße 6a die Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik und Physik im Angebot. Dort ist auch ein gezielte Vorbereitung auf Prüfungen möglich. Dies geht alleine oder in Gruppen bis zu drei Schülerinnen und Schülern. "Wir versuchen unseren SchülerInnen in unserem Nachhilfeunterricht nicht nur den Stoff, sondern auch verschiedene Lernmethoden und den Spaß am Lernen zu vermitteln", sagt Lehrer Oliver Wiesenbach.

    Kontakt: 06192 / 9597970 Internet: www.wh-edu.de
  • Neujahrskonzert: Hofheimer Sinfoniker

    Zum Neujahrskonzert am Sonntag, 3. Februar, 16 Uhr, präsentieren die Hofheimer Sinfoniker unter der Leitung von Frederic Mörth in der Stadthalle Hofheim bekannte Werke Wiener Komponisten.
  • Veranstaltung: Der Künstler Talk im Ärztehaus

    Raus aus der Komfortzone – Was ist die Aufgabe von Kunst und Kultur in und mit der Gesellschaft? Podiumsdiskussion mit Künstlern aus der Region am Mittwoch, 6. Februar, 19.30 Uhr, Wilhelmstraße 2a.
  • Stadtmuseum: Kreativ-Workshop für Jugendliche und Erwachsene

    Interessierte können sich im ganztägigen Workshop „Meine Stadt“ unter fachkundiger Leitung von der freischaffenden Künstlerin und Kunstpädagogin Petra Lorenz mit den im Hofheimer Stadtmuseum präsentierten Kunstwerken auseinandersetzen.

    Angeregt durch die Ausstellung „Malgründe“ werden am Sonntag, 10. Februar, 11 bis 18 Uhr, eigene Stadtbilder entwickelt, die durchaus utopischen Charakter haben können. Umgesetzt werden diese in Linolschnitt und Stencil, auch bekannt als Schablonenkunst und Graffiti, in einem Tages-Workshop für Jugendliche ab 14 Jahre, gerne auch für Erwachsene. Die Teilnehmer werden gebeten, ein Lunchpaket mitzubringen. Der Workshop im Stadtmuseum, Burgstraße 11, kostet 28 Euro inklusive Material. Anmeldung per Telefon unter 06192 / 900305 oder Email an stadtmuseum@hofheim.de.
  • Wallauer Spiegel: Termine im Februar

    Sa 02.02. Mitarbeiterempfang der Kirchengemeinde Wallau,17 Uhr
    Mo 04.02. LF-Frühstück, 9 Uhr, Altes Rathaus
    Mi 06.02. Vorbereitung Weltgebetstag, 15 Uhr, Ev. Gemeindehaus
    Mi 13.02. Seniorentreffen Faschingsparty, 14.30 Uhr, Altes Rathaus
    Di 12.02. OBR-Sitzung, 20 Uhr, Altes Rathaus
    Do 14.02. Bistro am Donnerstag, Lesung zum Valentinstag, 19 Uhr, Ev. Gemeindehaus
    Sa 16.02. Fremdensitzung der Waller W., 19.11 Uhr, Ländcheshalle
    Di 19.02. Bürgerbüro in Wallau, 9-12 Uhr, Altes Rathaus
    Sa 23.02. Piratenball der Waller W., 20.11 Uhr, Ländcheshalle
    So 24.02. Flohmarkt bei IKEA
  • Veranstaltungen für das KreisStadtSommer-Programmheft melden

    Der diesjährige KreisStadtSommer ist bereits in Planung. Er startet mit dem Eröffnungsfest von Freitag, 28. Juni, bis Sonntag, 30. Juni, und endet am Sonntag, 15. September. Das städtische Team Stadtkultur bittet um Meldung von Veranstaltungen, die in diesem Zeitraum liegen und für eine breite Öffentlichkeit interessant sein könnten. Die Meldung ist ab sofort bis Donnerstag, 28. Februar 2019, über das Online-Formular auf der Homepage der Stadt Hofheim www.hofheim.de möglich, und zwar im Bereich Kultur / Anmeldung zum KSS 2019.

    Die Veranstaltungen sollen im KreisStadtSommer-Programmheft abgedruckt werden, das in einer Auflage von 10.000 Stück erscheinen wird. Vereine, Institutionen und Gruppierungen, die in den Sommermonaten in Hofheim und den Stadtteilen Veranstaltungen organisieren, die für das breite Publikum interessant sein könnten, können diese melden. Die Termine müssen zwischen Montag, 1. Juli, und Sonntag, 15. September 2019, liegen. Sie werden im Programmheft und zusätzlich im städtischen Internetkalender veröffentlicht.
  • Städtische Gremien: Nächste Sitzungstermine im Februar

    Die aktuellen Sitzungstermine der Städtischen Gremien im Februar finden Sie im Ratsinformationssystem. Kopieren Sie einfach folgenden Link in die Adresszeile Ihres Browsers: http://bit.ly/gremien0219
Das waren die neuesten Informationen der Stadt Hofheim am Taunus. Sollten Sie zu unseren Informationen Anmerkungen oder Anregungen haben, nehmen wir dieses gerne auf.
Suche