Sprungmarken

Jahrgang 1999

Gelesen am 13. Oktober 1999 mit einem Mostgewicht von 73° Öchsle.

Er entspricht einem Qualitätswein.

Der Alkoholgehalt beträgt 10,5 %vol., die Säure 9,0 g/l und der Restzucker 18 g/l.

Es wurden insgesamt 1800 Flaschen abgefüllt.

Das Etikett wurde gestaltet von:

Friedel Schulz-Dehnhardt

1909 in Tann/Rhön geboren.

Schul- und Jugendzeit in Fulda. Ihr Kunstunterricht begann im Pädagogischen Seminar Mühlhausen/Düsseldorf und endete bei Ida Kerkovius, Stuttgart. 1938 Wohnort in Frankfurt am Main. 1942 Heirat mit dem Maler Günter Schulz-Ihlefeldt. 1943 Verlust von Wohnung und Atelier durch Bombenangriff. Evakuierung nach Hofheim. Begegnung und lebenslange Freundschaft mit Hanna Bekker vom Rath und Karl Schmidt-Rottluff. Wertvolle Anregungen durch ständigen Kontakt im „Blauen Haus“ mit Baumeister Nay, Heckel, Purrmann, Itten, Meidner u.a.

Ausstellungen im In- und Ausland, Präsentationen in Rundfunk und Fernsehen. Mitbegründerin der Hofheimer Gruppe (1992 Kulturpreis der Stadt Hofheim). Unter zahlreichen Auszeichnungen Studienpreis der Heussenstamm-Stiftung. UNICEF-Preis

Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos