Sprungmarken

Jahrgang 2005

Gelesen am 13. Oktober 2005 mit einem Mostgewicht von 90° Öchsle.
Verarbeitet und feinherb ausgebaut durch die Firma Konrad Seidemann.

Da der Weinberg außerhalb der Weinbergsrolle liegt, darf der Wein nur als Deutscher Tafelwein bezeichnet werden. Er entspricht dennoch der Qualität einer Spätlese. Der Alkoholgehalt beträgt 11,5 % vol., die Säure 8,0 g/l und der Restzucker 12 g/l.

Es wurden insgesamt 1.100 Flaschen abgefüllt, die ausschließlich zu repräsentativen Zwecken verwendet werden.

Das Etikett wurde gestaltet von:

Margot Emmes


1923 in Frankfurt am Main geboren, wohnt sie seit ihrem 10. Lebensjahr in Hofheim am Taunus.

Gemalt hat sie schon immer gern, mit und ohne Anleitung. Prägende Ausbildung erhielt sie ab 1976 durch drei Jahre Unterricht in Ölmalerei bei Malene v. Pape, Wiesbaden, acht Jahre Unterricht und künstlerische Beratung in verschiedenen Techniken, in Farb- und Kompositionslehre bei Christa Moering, Wiesbaden, und in Sommerakademien.
Sie ist Mitglied der „Hofheimer Malerinnen“ und hat mit dieser Gruppe regelmäßig in Hofheim, Wiesbaden und Frankfurt ausgestellt.

Großer Beliebtheit bei der Hofheimer Bevölkerung erfreuten sich ihre Aquarelle der Hofheimer Altstadt, die auch als Faltkartenserie gedruckt und zugunsten der Partnerstadt Chinon verkauft werden.
In ihrer positiven Lebenseinstellung schafft Margot Emmes Bilder voller Poesie und Lebensfreude, die ihr bei Ausstellungen in Frankreich (Chinon, Paris, Mantes la Jolie) schon mehrere Preise eingebracht haben.

Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos